SOMMER, SONNE, STRAND UND…. CORONA?!

Soll ich nun meine Reise absagen?! Wer zahlt?! Jetzt ist guter Rat teuer! Wir helfen Ihnen, etwas Klarheit in das Thema zu geben und Ihnen bei Kundenfragen zu helfen.

hilfe - meine fondspolice verliert an wert

Das Coronavirus (Covid-19) und die Uneinigkeit der OPEC haben in den vergangenen Wochen sowohl an den Aktienmärkten als auch an den Kreditmärkten zu panikartigen Reaktionen geführt.

WAS TUN BEI ZAHLUNGSSCHWIERIGKEITEN?

Bei finanziellen Engpässen kalkulieren wir jede Ausgabe genaustens. Es kann vorkommen, dass die Jahresprämie der eigenen Vorsorgepolice eine Belastung darstellt

WAS BEDEUTET EIGENTLICH DYNAMIK?

Was bedeutet Dynamik und warum sollte ich diesen Baustein in meiner Police nutzen?

25.05.2020

Sommer, Sonne, Strand und…. Corona?!

Winter 2019/ 2020: In der kalten, nassen Jahreszeit planten viele Kunden ihre Sommerferien. Vorzugsweise wurden Reisen in den Süden gebucht; da, wo es schön warm ist und das Strandfeeling aufkommt - trotz der ersten Meldungen der ominösen Corona-Ausbreitung in Asien. Keiner rechnete damit, dass diese Viruswelle auch nach Europa rüber schwappt und alle Urlaubsträume fortspült.

Soll ich nun meine Reise absagen?! Wer zahlt?! Jetzt ist guter Rat teuer!  

Wir helfen Ihnen, etwas Klarheit in das Thema zu geben und Ihnen bei Kundenfragen zu helfen.

Aber ACHTUNG: die nachstehenden Infos gelten zum heutigen Stand vom 14.05.2020 und können sich aufgrund der aktuellen Situation schnell ändern! 

Zuerst ist das Buchungsdatum der Reise zu beachten. Bei Buchungen vor dem 13.03.2020 (offizielle Mitteilung Bundesrat zum Abraten ausländischer Reisen) bzw. vor Bekanntgabe der Reiserestriktionen des Reiselandes gilt folgendes:

Reisebüro/ Veranstalter: 

Grundsätzlich ist es so, dass nur der Preis zurückerstattet wird, wenn der Reiseveranstalter die Reise von sich aus absagt. In diesem Fall ist er verpflichtet das Geld zurückzuerstatten. Viele Veranstalter bieten statt Geld Gutscheine an, die zu einem späteren Zeitpunkt eingelöst werden können. Der Kunde ist jedoch nicht verpflichtet, diesen anzunehmen. Das Gleiche gilt bei einer angebotenen Alternative (z.B. Durchführung der Reise in 2021). Der Kunde kann hier zurücktreten (Pauschalreisegesetz Art. 10, Abs. 3 und Art. 11, Abs. 1)! WICHTIG: Die Absage/ Änderung der Reise muss offiziell vom Reise-Veranstalter selbst hergehen. Wenn der Kunde von sich aus die Reise absagt oder ändern möchte, gilt dies nicht als Rücktrittsgrund, wodurch der Veranstalter nicht zu einer Rückerstattung verpflichtet ist.   

Assistance-Versicherung: 

Da das Corona-Virus als Pandemie eingestuft wurde, ist es wichtig, zu prüfen, ob in der Assistance nur Epidemien als Gefahr versichert ist und/ oder Pandemien ab Stufe 5 und 6 ausgeschlossen sind. Dies ist von Gesellschaft zu Gesellschaft sowie von AVB-Version zu AVB-Version unterschiedlich, ein genaues Nachschauen ist daher sehr wichtig. Teils gibt es Gesellschaften, die sich zu einer freiwilligen Schadenszahlung zudem bereit erklärt haben. Hier sind jedoch nicht alle Reisen 2020 eingeschlossen, sondern nur diejenigen, zu denen die aktuelle Situation bereits abgeschätzt werden. Sommerreisen gehören aktuell noch nicht dazu.  

Allgemein stützen sich die Versicherungen auf die Aussagen vom EDA bzw. BAG sowie auf die Einreisebestimmungen des Reiselandes, welche zum Zeitpunkt des Reisebeginns gelten. Hier halten sich allerdings die Institutionen und auch die auswärtigen Länder noch bedeckt, wie lange die Restriktionen andauern werden. Daher würde auch bei einer aktuellen Annullierung seitens Kunde für eine Reise im Sommer keine Leistung erfolgen (Angst ist nicht versicherbar!). Sollte aber aus einem Grund der Reise-Veranstalter vor Reisebeginn für die Reise nicht aufkommen, die EDA bzw. das BAG von einer Auslandsreise zu dem Reisezeitpunkt definitiv abraten oder das Reiseland die Einreise aufgrund des Corona-Virus definitiv verweigern, kann der Schaden bei der Versicherungsgesellschaft angemeldet werden. 

Ist der Reise-Veranstalter jedoch zur Zahlung verpflichtet (siehe oben) entfällt die Schadenszahlung seitens Versicherungsgesellschaft. 

Bei Buchungen nach dem 13.03.2020 (offizielle Mitteilung Bundesrat zum Abraten ausländischer Reisen) bzw. nach Bekanntgabe der Reiserestriktionen des Reiselandes gilt anderes:

Hier werden Versicherungsgesellschaften nicht zahlen, da hier die Restriktionen bereits bekannt waren und der Kunde um die Gefahr der Pandemie in dem Land gewusst hat. Hier ist es reine Glückssache, wie sich die Lage bis zum Reisebeginn entspannt. 

Wie Sie merken, hängt es sehr davon ab, ob die Situation zum Reisezeitpunkt schon abgeschätzt werden kann oder nicht. Bei den Sommerferien ist es aufgrund der sich regelmässig ändernden Situation aktuell noch nicht möglich. 

Hier heisst es: Lieber noch ein Weilchen ein gut gekühltes Corona-Bier auf Balkonien geniessen, anstatt sich das Ferienfeeling durch eine voreilige Reiseannullierung wegen der Viruswelle vermiesen zu lassen. Lage beobachten und abwarten! 

Liebe Grüsse, dein Astra Team

gepostet am 25.05.2020 um 15:30 Uhr

19.03.2020

Hilfe – meine Fondspolice verliert an Wert.

Das Coronavirus (Covid-19) und die Uneinigkeit der OPEC haben in den vergangenen Wochen sowohl an den Aktienmärkten als auch an den Kreditmärkten zu panikartigen Reaktionen geführt.

Unsicherheit ist Gift für Märkte.

Weltweit haben die Aktienmärkte vom 13.2.2020 bis zum 12.3.2020 wie folgt abgeschnitten:

SMI                             -25%

DAX                           -33%

Dow Jones                -28%

Ölpreis (Brent)          -38%

Mit einer Fondspolice, die in Sachwerte (Aktien) investiert, spiegelt sich dieses Ergebnis.

„Was soll ich jetzt tun“?

Das ist zurzeit eine häufig gestellte Frage.

Blicken wir in die Vergangenheit. Betrachtet man das Ausmass der letzten Tage, so erinnert dies an andere Krisen, wie:

Black Monday (1987), LTCM-Krise (1998) und die globale Finanzkrise (2009).

Bei all diesen Krisen stellte sich nach dem Einbruch relativ schnell ein mittelfristiger und überdurchschnittlicher Anstieg ein.

Vor diesem Hintergrund empfehlen wir: verfalle nicht in Panik – oder wie es der Börsen Guru Warren Buffet formuliert: „Sei ängstlich, wenn andere gierig sind, und gierig, wenn andere ängstlich sind“ (aus dem Englischen: be fearful if others are greedy an greedy when others are fearful).

„Was passiert, wenn ich jetzt verkaufe“

1.    Du besitzt mit deiner freien Vorsorge (Säule 3b) ein flexibles Produkt. Das heisst, dass du generell einen Fondsswitch vornehmen und aus einem dynamischen Investment mit Aktienfonds in ein Geldmarktfonds switchen kannst.

2.    In diesem Moment realisierst du deinen Verlust.

3.    Fallen die Kurse noch weiter, vermeidest du einen weiteren Rückgang.

4.    Korrigieren die Märkte hingegen, wie es in der Vergangenheit immer geschehen ist, nimmst du an der Erholung nicht teil. Es sei denn, dass du zum richtigen Zeitpunkt wieder zurückwechselst.

Brauchst Du das Geld jetzt und sofort?

Rufe dir in Erinnerung, warum du die Vorsorge abgeschlossen hast. Häufig war es der Vermögensaufbau für das Alter.

-       Gehst du in den kommenden Monaten in Pension?

-       Wie viel Zeit bleibt dir bis zur Rente?

Die Börse ist ein Auf und Ab – auch wenn wir in den vergangenen Jahren fast auschliesslich das „Auf“ erlebt haben.

Wenn du jedoch jetzt tatschlich Geld benötigst, dann geht das! Und zwar ohne deine Police gleich zu kündigen.

„Was ist für mich das beste“?

Um mit dir gemeinsam zu prüfen, was am besten ist, melde dich bei uns!

Und vermeide unbedingt eine sogenannte Kurzschlussreaktion.

Wir beraten dich gerne! Und auch trotz Covid-19 stehen dir unsere Berater telefonisch zur Verfügung.

Kontaktformular

Telefon: 061 337 11 00

gepostet am 19.03.2020 um 18:51 Uhr


12.03.2020

Was tun bei Zahlungsschwierigkeiten?

Was tun bei Zahlungsschwierigkeiten?

Bei finanziellen Engpässen kalkulieren wir jede Ausgabe genaustens. Es kann vorkommen, dass die Jahresprämie der eigenen Vorsorgepolice eine Belastung darstellt. Eine Kündigung ist in der Regel die schlechteste Option. Es gibt bessere Lösungen. Hier findest du vier Alternativen, aber bitte berücksichtige: Jede Anpassung bringt eine Veränderung der bestehenden Vertragskonditionen (z.B. Reduktion der Versicherungssumme etc.) mit sich. Aus diesem Grund empfehlen wir dir vor jeder Entscheidung den Rat eines erfahrenen Beraters beizuziehen.

Wir legen sehr grossen Wert auf eine persönliche Beratung. Bei Fragen und Unklarheiten melde dich bei uns, wir prüfen dein Anliegen gemeinsam mit dir oder senden dir einen Profi direkt nach Hause.

Zahlungsart anpassen

Manchmal ist es schon hilfreich, wenn die Zahlungsart angepasst wird. Du kannst zwischen folgenden Möglichkeiten wählen:

  • jährlich

  • halbjährlich

  • vierteljährlich

  • monatlich

Wir helfen Dir bei der Anpassung, schreibe uns dein Anliegen zur Prämienzahlung

Prämienreduktion

Du hast die Möglichkeit deine Jahresprämie auf einen Minimumbetrag von CHF 1200/Jahr zu reduzieren. Melde dich bei uns, wir leiten dann alles in die Wege.

Risikozwischenversicherung (RZV):

Die RZV ist eine flexible Überbrückungshilfe, welche deine Vorsorge im Bereich des Versicherungsschutzes aufrecht erhält. Du unterbrichst für 12 Monate den Sparvorgang deiner Police und entrichtest nur noch die Prämie für deinen Versicherungsschutz. Die Prämie lässt sich so, je Vertrag, um ca 85% reduzieren.

So gehst du vor:      

  • Melde dich direkt bei deinem persönlichen Berater oder deiner persönlichen Beraterin von Astra Kundenservice AG oder schreibe uns über unser Kontaktformular: https://helpdesk.astra-kundenservice.c...umvertrag/  

  • Du kriegst von uns einen Änderungsantrag, welchen du unterschrieben zurücksendest. Danach bezahlst du die reduzierte Jahresprämie für die RZV und fertig.

Brauchst du noch mehr Infos? Hier geht es zum Flyer: https://bit.ly/32weyNS

Prämienfreistellung

Du kannst die Zahlung der Prämie einstellen und deinen Vertrag prämienfrei stellen. Ab dem Datum der Prämienfreistellung bezahlst du keine Prämien mehr. Dein Versicherungsschutz reduziert sich! Dein bestehendes Guthaben bleibt weiter investiert. Zum Ende der vertraglich vereinbarten Laufzeit wird dir dein Anteilsguthaben ausbezahlt.

Eine spätere Wiederinkraftsetzung der Police ist möglich.

Auch hier gilt: sprich vorher unbedingt mit einem Fachmann und melde dich bei uns.

Liebe Grüsse, dein Astra Team

gepostet am 12.03.2020 um 17:24 Uhr


13.12.2019

Was bedeutet eigentlich Dynamik?

Was bedeutet Dynamik und warum sollte ich diesen Baustein in meiner Police nutzen?

Ein Synonym für Dynamik ist «Entwicklung».

Bei Abschluss oder auch während der Laufzeit einer Vorsorgepolice hast Du die Möglichkeit, eine Dynamik einzuschliessen.

Was ist Dynamik?

Mit der Dynamik passt sich Deine Prämie der Entwicklung Deines Einkommens bzw der Teuerung an.

Was erreiche ich mit «Dynamik»?

Das Ziel der Dynamik ist es, dass Deine spätere Auszahlung noch die gleiche Kaufkraft besitzt wie heute.

Wie wir wissen wird leider alles teurer, hier ein sicherlich bekanntes Beispiel.

image (22) (1).png

Vor 20 Jahren hat das GA der zweiten Klasse noch 2.800 CHF gekostet, heute liegt der Preis bei 3.800 CHF.

Damit Du Dir auch später das GA leisten kannst, obwohl es ständig teurer wird, kannst Du die Dynamik nutzen, Deine Police «entwickelt» sich dann automatisch mit.

Wie funktioniert jetzt die Dynamik?

Du hast die Möglichkeit Deine Prämie jährlich um 2% oder 4% zu erhöhen. Gleichzeitig steigen dadurch Deine spätere Auszahlungen und auch Deine Versicherungsleistungen entsprechend.

Muss ich dann jedes Jahr die Gesundheitsfragen beantworten?

Nein! Die Erhöhung der Versicherungsleistungen erfolgt automatisch, ohne neue Gesundheitsfragen.

Und was, wenn ich mal nicht mehr zahlen kann?

Auch das ist kein Problem. Du kannst sogar zweimal hintereinander die Dynamik ausschliessen. Melde Dich, wenn Du die Rechnung erhältst.

Beim dritten Aussetzen, erlischt dann diese Option.

Ist noch etwas unklar?

Hast du weitere Fragen zur Dynamik oder zu deinem Vertrag, so
kannst Du Dich sehr gerne bei uns melden
. Wir beraten dich sehr gerne.

Liebe Grüsse, dein Astra-Team

gepostet am 13.12.2019 um 15:23 Uhr